FAQ.

Auf welche Industrie haben wir das Hauptaugenmerk?

Wir arbeiten fĂŒr keine spezifische Branche, sondern haben unser Hauptaugenmerk bewusst auf eine inhaltliche Komponente gelegt: Unser Schwerpunkt ist die Prozessoptimierung, mit der wir jeden Industriezweig bedienen können. Auch wenn sich unterschiedliche Branchen stark unterscheiden, in der Softwareentwicklung befassen wir uns mit ĂŒbergeordneten Problemlösungsstrategien, die zunĂ€chst eine branchenunabhĂ€ngige Sichtweise erfordern. Die Arbeit in den unterschiedlichsten Industrien erfordert jedoch, stets neue Innovationen zu entwickeln. Dank unserer breitgefĂ€cherten Expertise erkennen wir problemlos die Erfolgsfaktoren, die fĂŒr die jeweilige Branche relevant sind. So entwickeln, adaptieren und implementieren wir maßgeschneiderte Lösungen fĂŒr jeden Industriezweig.

Warum sollte keine reine Standardsoftware verwendet werden?

Standardsoftware ist fĂŒr eine breite Masse konzipiert und deckt nur selten alle spezifischen Anforderungen ab, mit denen ein Unternehmen konfrontiert ist. Eine individuelle Lösung passt sich jedoch an das Unternehmen an – nicht umgekehrt! Der große Vorteil ist zudem, dass die Software geistiges Eigentum des Kunden ist und sich damit jederzeit an neue BedĂŒrfnisse anpassen lĂ€sst. Schluss also mit teuren Lizenzen: Mit individuellen Lösungen machen sich Unternehmen unabhĂ€ngig von unflexibler und kostspieliger Standardsoftware. Die Entscheidung findet immer fall-abhĂ€ngig statt und sollte eine Standardsoftware die beste Lösung fĂŒr einen Kunden sein, verwenden wir diese auch.

Welche Entwicklungssprachen verwendet NX Digital?

Das hĂ€ngt immer von den Anforderungen des Projekts ab. Wir klĂ€ren vorab, welche AnsprĂŒche der Kunde an die Software, Web oder Mobile Applikation hat und wĂ€hlen daraufhin die passende Architektur aus. Die wichtigsten Kriterien sind dabei stets Sicherheit und Skalierbarkeit.

Preisvorstellung eines Projektes?

Softwareentwicklung ist ein sehr individueller Prozess, dessen Umfang von sehr vielen verschiedenen Entscheidungen und Faktoren abhĂ€ngt. Alle Projekte haben einen anderen Umfang und sind deshalb mit unterschiedlichen Kosten verbunden, die wir nach dem jeweiligen Aufwand ermitteln und vorab ausfĂŒhrlich besprechen. Mit unseren beiden Nearshoring-Entwicklunsstandorten sind wir allerdings in der Lage, die Kosten vergleichsweise geringer zu halten und den diesen Vorteil weiter zu geben.

Schlechte Erfahrungen mit Nearshoring gemacht?

Unsere technischen Projektmanager sind alle deutschsprachig mit einem Background in der Softwareentwicklung. Sprachbarrieren oder kulturelle MissverstÀndnisse sind damit ausgeschlossen. Die Kommunikation geschieht immer auf Augenhöhe mit dem Kunden. Noch dazu haben unsere Kunden die Möglichkeit, alle an einem Projekt beteiligten Entwickler selbst zu interviewen und auszuwÀhlen.

Ist die Cloud genauso sicher wie ein eigener Server?

Die Daten befinden sich verschlĂŒsselt in der Cloud und sind dadurch optimal geschĂŒtzt. Im Bereich des Datenschutzes besteht europĂ€isches bzw. deutsches Recht, was ein hohes Maß an Sicherheit garantiert. Deutsche Daten, die auf deutschen Servern gespeichert sind, bleiben auch dort und werden individuell verschlĂŒsselt. Selbst die Mitarbeiter der Serverbetreiber (z.B. AWS) können nicht auf diese Daten zugreifen. Die bereitgestellten Server sind auf neustem Stand und werden stets aktualisiert. Automatische Backups gewĂ€hrleisten einen zusĂ€tzlichen Schutz fĂŒr den Fall, dass ein Rechenzentrum ausfĂ€llt. Bei sehr sensiblen und großen Datenmengen, wie bei einem DAX-Unternehmen mit entsprechenden Zertifikaten, kann auch ein hybrides System verwendet werden. Das bedeutet, dass ein Teil der Daten unternehmensintern auf eigenen Servern gespeichert und separat verwaltet wird.

Welche Vorteile ergeben sich aus der Arbeit in der Cloud?

Insbesondere die individuell anpassbare Skalierbarkeit macht die Cloud zu einer idealen Lösung. Sie ermöglicht, Ressourcen „on demand“ zu ergĂ€nzen oder zu verschlanken. Weitere Vorteile ergeben sich bei der Wartung: Die Aktualisierung der Hard- und Software liegt beim Provider und wird automatisch konstant auf dem neuesten Stand gehalten. Automatische Backups schĂŒtzen zudem Ihre Daten vor Verlust bei Ausfall eines Rechenzentrums. Auch im Bereich der Kosten spricht vieles fĂŒr die Cloud, da keine großen Investitionen in eine Server-Infrastruktur anfallen und auch die Kosten fĂŒr die IT-Administration gering gehalten werden. Nicht zuletzt ermöglicht die Zentralisierung der Server eine energieeffiziente und umweltfreundliche Arbeitsleistung.